Bonsai Ratgeber Forum (http://www.bonsai-ratgeber.de/forum/index.php)
- Bonsai (http://www.bonsai-ratgeber.de/forum/board.php?boardid=6)
-- Bonsai-Portraits (http://www.bonsai-ratgeber.de/forum/board.php?boardid=14)
--- Fukientee (Carmona microphylla) (http://www.bonsai-ratgeber.de/forum/thread.php?threadid=483)


Geschrieben von eve am 07.11.2009 um 15:47:

 

kein Grund zur sorge - meine chinesischen ulmen haben sogar noch alle Blätter. Nur aufpassen, das er nicht zu nass ist , solange er noch Laub hat, braucht er zwar noch wasser, aber bei den Temperaturen wahrscheinlich nicht mehr viel.



Geschrieben von adress am 07.11.2009 um 23:47:

 

Selbst Eiche, Kastanie etc. haben noch nicht alles abgeworfen.
Dieses Jahr scheint alles etwas später zu sein.



Geschrieben von Rentner am 08.11.2009 um 14:18:

 

Zitat:
Original von Interspieder
Mein Fukintee steht nun einen geschlagenen Monat in der Garage am Fenster, wo es immer schön 5° sind...
Ganz schön mutig geschockt
Zitat:
Original von Rentner Der Fukientee braucht ca. 15°C als Mindesttemperatur.
Temp. unter 10°C würde ich ihm auf Dauer wirklich nicht antun.



Geschrieben von Interspieder am 12.11.2009 um 16:17:

 

... edit

Die Garage hat ca 5°. Bin mir nicht sicher, kann aber mal nachmesen. Frost gibt es da aber bestimmt nicht!

Abends und Morgens: 12° Nachts um 3: 9°

geht doch noch?



Geschrieben von lewi am 13.11.2009 um 16:00:

 

@ Interspieder

Wieso stellst du deinen Fukientee denn absichtlich zu kalt auf, damit der seine Blätter verliert?
Versteh ich nicht, als meine Carmona mycrophilla ihre blätter abgeworfen hat, wär ich fast Amok gelaufen.
In Ihrer Heimat ist der Baum ja auch nicht so niedrigen Temperaturen ausgesetzt.
Deutlich Besser als die Garage wäre ein ungeheizter Raum im Haus.
Wie Pit schon sagte, sollte die carmona nicht bei Temperaturen unter 10grad stehen.
Optimal sind 15° plus minus 2-3°



Geschrieben von Interspieder am 14.11.2009 um 16:28:

 

Ich wollte nur fragen, ob er überhaupt seine Blätter verliert, da ich das vom Überwintern meiner Eiche ja gewohnt bin, und ich habe ihn nicht umsonst in die garage gestellt: Dort ist es am nächsten an der Idealtemperatur.



Geschrieben von Rentner am 14.11.2009 um 18:16:



Guten Morgen, Gerold.
Seit Mitte September versuchen wir dir zu vermitteln, dass dein Fukientee ein sog. "Indoor" ist, der bei etwa 15 +/- 3°C überwintert werden sollte.
Wenn Du die Hinweise weiter ignorierst, rsikierst Du dass dein Bäumchen irgendwann das Zeitliche segnet.

Die Carmona ist ein immergrünes Bäumchen. Sollte sie, so wie Du es anscheinend erwartest, ihre Blätter werfen, dann hat sie eine böse Erkältung.



Geschrieben von lewi am 14.11.2009 um 23:07:

 

Fukientee:

Allgemeines:

Kleiner immergrüner Tropenstrauch, stammt aus Südasien, genannt Fukien-Tee,kommt glaube ich aus China; Region Fuchsien.
In der Natur wird er 10 m hoch.
Die Blätter sind oval, dunkelgrün und glänzend; im Frühling entstehen kleine weiße Blüten, auf die zu Sommerende grüne runde Früchte folgen können, die im reifen Zustand violett werden; die Rinde ist graubraun, glatt, wird mit den Jahren gefurcht.

Standort:

Der Funkien-Tee liebt hohe Luftfeuchtigkeit und sehr helle Lagen ohne direkte Sonneneinstrahlung,
sehr empfindlich auf niedrige Temperaturen, Mindestwerte (das sind die Temperaturen, die der Baum mindestens zum Überleben braucht!!!) 10 -15 °
Im Winter am besten auf eine Fensterbank stellen bis max. 1m vom Fenster entfernt.
Ist unter deiner Fensterbank ein Heizkörper der Tagsüber an ist, solltest du in betracht ziehen, dir ein Tablett mit Lavastein granulat oder Seramis oder ähnlichem zu zulegen.
Ich hab Lavastein Granulat genommen, war billiger als Seramis!
Mehrmals Täglich mit so nem Zerstäuber besprühen.

Im Sommer kommt dat teil natürlich innen Garten oder aufn Balkon.


P.S: Bitte verbessert mich, falls ich mich irren sollte ;-)



Geschrieben von Rentner am 15.11.2009 um 10:20:

 

Danke für die Mühe, aber das wurde bereits umfassend hier in diesem Beitrag erklärt.

Das was ich jetzt sage ist nicht böse gemeint. smile
Es ist eher kontraparoduktiv, wenn man verschiedene Pflegehinweise zu ein und derselben Pflanze gibt. Das führt leider immer wieder zu Verunsicherungen bei unseren ratsuchenden Bonsaifreunden. Augenzwinkern



Geschrieben von lewi am 15.11.2009 um 13:25:

 

Hi Pit,

da gebe ich dir recht.
Bin auch noch Bonsai anfänger und habe mich sehr viel durchs netz gelesen.
Habe bestimmt 4 oder 5 verschiedene Pflegeanleitungen zum Fukientee auf meinem Rechner, die alle etwas abweichen.
Habe mir auch Fachliteratur besorgt.

Im endeffekt kann man sich durch diese Pflegeanleitungen grobe orientierungspunkte erlesen.
Der rest wird sich wahrscheinlich erst durch eigene erfahrungen und durch ausprobieren herausstellen.

Problem ist auch, das dass netz übersäht ist, mit beiträgen zu Fukientee und Serissa.
Wahrscheinlich weil es die meist verkauften indoors sind und genau die jenigen, die am meisten probleme bereiten und am schwierigsten zu hand haben sind.


P.S: Ich musste genau mit diesen beiden sorten anfangen.
Habe meine Bäumchen jetzt beide etwas über 8 Monate und sie erfreuen sich beide bester gesundheit. Zumindestens jetzt noch ;-) (auf holz klopf)



Geschrieben von Interspieder am 17.11.2009 um 14:22:

 

Ok, wenn ihr das sagt, dann hole ich ihn auf den Dachboden! Dort wohnt jetzt den Winter niemand und es wird nicht geheizt. Bis jetzt hat er noch alle Blätter. Wird ihn der Ortwechsel nicht umbringen? Bis jetzt sieht er noch gut aus... Dort oben ist es auch wärmer als in der Garage.

So und nun steht er auf dem Dachbode, und um euch zu beruhigen:
Ich messe gerade die Temperatur!

PS: Bitte macht es einbischen eindeutiger wenn ihr mir was sagen wollt. Wie z.B. Hol den Baum da raus, aber Hopp!
Sowas versteh ich :-)

17°C sind es oben auf dem Dachboden, wobei viel Licht auf den Bonsai fällt.



Geschrieben von Interspieder am 02.01.2010 um 12:19:

 

So, dann melde ich mich auch mal wieder:
Meinem Bonsai geht es soweit, so gut- Er hat weniger Blätter als ich ihn gekauft habe, sieht aber soweit gesund aus. Ich gieße ihn regelmäßig mit einigen "Trockenpausen".
Da wir uns langsam Richtung Frühling bewegen, wollte ich mir Gedanken über die Gestaltung des Bonsais machen. Im Bild sieht man meine Vorstellungen- An den roten Strichen wird abgeschnitten (?). Die Pfeile zeigen die Richtung, in die die Äste m.M. wachsen sollten. Bild 1 ist die Front, von der aus soll es einen "Fall" nach links geben, so als ob der Wind von rechts den Baum nach links gepeitscht hätte. Ich glaube man sieht, dass er noch einbischen durcheinander ist, der kleine Bonsai, aber das bekomm ich schon irgentwie hin. Bis jetzt hat er's ja auch überlebt smile
Ich möchte eure Meinung zu meiner Idee hören.



Geschrieben von Interspieder am 25.02.2010 um 15:50:

 

Kurzer Lagebericht.

Der Kleine ist noch nicht tot Zunge raus
Ich bin wohl doch kein so schlechter Pfleger Freude

Aber leider hat er Blattläuse an den Blattaustrieben, die teilweise verwelken.
Ich gucke öfters einfach mal ordentlich drüber und drücke alle Blattläuse tot, aber die kommen immer wieder. Mit Wasserübersprühen klappts auch nicht, denn das hab ich auch mehrmals ausprobiert.

Was hat sich bei euch bewehrt?

Ich sehe auch öfter ganz feine Spinnweben, aber nur sehr vereinzelt und auch selten. Wahrscheinlich sind das Spinnmilben, und sie verschanzen sich in der Erde. Aber bald will ich eh in die neu gekaufte Bonsaierde umsetzen großes Grinsen und meinen neuen Dünger zum Einsatz bringen großes Grinsen

Was empfehlt ihr gegen Spinnmilben?

Ich wollte jetzt im Frühling, da der Bonsai bald neu austreibt, vllt. drahten.

Zu welchem Zeitpunkt empfehlt ihr mir das drahten?

Ich hoffe ich frage nicht zu viel Augen rollen

lG Interspieder



Geschrieben von adress am 25.02.2010 um 22:49:

 

Niemand hat gesagt, das du ein schlechter Pfleger bist Augen rollen
Das Problem war ja immer, das du einfach zu ungeduldig warst, vielleicht bist du ja ruhiger geworden großes Grinsen
Ich muss gestehen, das letzte mal bei Spinnmilben hab ich die chemische Keule angewandt.



Geschrieben von eve am 26.02.2010 um 08:15:

 

moiiin - spinnmilben hab ich meistens mit der Plastiktüte und feuchter luft bekämpft - aber seit zwei jahren bin ich das auch leid und hab spinnmilbenfrei von Dr.Stähler zum besprühen- kurz und schmerzlos sozusagen



Geschrieben von Interspieder am 28.02.2010 um 18:52:

 

Ich probiers jetzt im Frühling wenn der Bonsai wieder rausdarf mit der Folie und feuchter Luft großes Grinsen Danach kann man ja immernoch Chemie anwenden.

Und ich glaube die Blattleuse kann man auch mit feuchter Luft loswerden. Also 2 Fliegen mit einer Klatsche?

Danke für eure Antworten smile



Geschrieben von Interspieder am 05.09.2015 um 22:15:

 

Hallo alle zusammen.
Ich wollte mich nach geschlagenen 5 Jahren wieder melden. Habe mir einige vergangene Beiträge von mir durchgelesen, Gott war ich damals unbelehrbar und Gott hatten einige von euch eine Engelsähnliche Geduld mit mir! großes Grinsen
Als Zwischenmeldung: Der Fukientee aus diesem Thread lebt und gedeiht. Wir haben ihn diesen Sommer wieder umgesetzt, diesmal mit mehr Akadamaanteil im Substrat.
Habe ihn die letzten fünf Jahre vor sich hin wachsen lassen, vorallem wegen Abitur und Studium- Aber immer regelmäßig gedüngt und umgetopft.
Mal schauen wie es aussieht, evtl. schneide ich ihn im Frühjahr etwas zurecht, aber nur nach ausführlicher Recherche.

Zwischendurch hatte ich ein paar mal Läusebefall, das haben wir aber mit regelmäßigem warmen Abduschen des Blattwerks und besprühen mit einer Wasser-Spülimischung in den Griff gekriegt.

Ansonsten ist alles okay, Fotos von dem Fukientee reiche ich nach fröhlich

Ich hoffe bei euch ist auch alles okay.

lG Interspieder



Geschrieben von Rentner am 06.09.2015 um 09:34:

 

Guten Morgen,

das nenne ich mal eine Überraschung. smile
Ein Feedback, dazu noch ein positives, nach fast 6 Jahren!

Freut mich, dass du deinen Fukientee im Griff hast, auf entsprechende Bilder freue ich mich schon.

Hier, zumindest bei mir, ist alles okay, allerdings ist es etwas ruhig geworden.
Bonsai passt anscheinend nicht mehr so recht in unsere digitalisierte schnelllebige Zeit. unglücklich



Geschrieben von Interspieder am 08.09.2015 um 00:49:

 

Freut mich dass bei dir alles okay ist Rentner,
ich bin nach wie vor ein Bonsai-Fan. Mittlerweile bin ich auch weniger forsch und lasse die Sachen eher ruhig angehen, vorallem was das rumschnippeln angeht. Augen rollen
Finde es klasse in meinem doch etwas kargen Studentenzimmer etwas lebendes zu haben- meine zwei Bonsais machen sich gut auf der hellen Fensterbank.

Gestalterisch hat sich bei dem Fukintee nicht viel getan, dafür hat mir noch die Zeit gefehlt. Das werde ich wahrscheinlich im Frühjahr nachholen. Augenzwinkern







Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH