Bonsai Ratgeber Forum (http://www.bonsai-ratgeber.de/forum/index.php)
- Bonsai (http://www.bonsai-ratgeber.de/forum/board.php?boardid=6)
-- Tipps (http://www.bonsai-ratgeber.de/forum/board.php?boardid=8)
--- Gießanzeiger (http://www.bonsai-ratgeber.de/forum/thread.php?threadid=338)


Geschrieben von rolfd40 am 19.11.2009 um 01:36:

 

Hallo,

ich weiß nicht so recht, ob ich das noch einmal hoch holen soll, es ist für die Jahreszeit ja nicht gerade aktuell, vielleicht hilfts aber doch jemandem.

Mit Gießanzeigern habe ich auch experimentiert, kann aber Pits Meinung dazu nur bestätigen. Bei den niedrigen Bonsaischalen können diese Anzeiger nicht zuverlässig funktionieren, außer vielleicht bei den höheren Kaskadenschalen.

Bei der Zahnstocher-Methode bin ich auf Schaschlik-Spieße ausgewichen, da Zahnstocher aus härterem Holz gefertigt werden, welches Feuchtigkeit langsamer aufnimmt. Schaschlik-Spieße sind aus relativ weichem Holz und nehmen Feuchtigkeit schneller auf, d.h. man sieht dem Holz die Feuchtigkeit deutlicher und schneller an. Das Hölzchen sollte allerdings schon ca. 15 bis 20 Minuten im Substrat bleiben.

Die Sache mit der Gewichtskontrolle hört sich zwar im ersten Moment komisch an, sollte aber nicht unterschätzt werden. Wie oft passiert es, dass ein kurzer Regenschauer niedergeht, die Substratoberfläche schön feucht aussieht, die Feuchtigkeit aber nicht zum Boden durchdringt. Der Bonsaifreund der müde von der Arbeit kommt sieht dann keine Notwendigkeit zum Gießen und ist zufrieden. Ein Anheben der Schale bringt hier mehr Gewissheit. Nach kurzer Zeit hat man den Bogen dabei heraus.

Rolf



Geschrieben von Mabel1 am 23.03.2011 um 22:02:

 

...ich hätte da auch noch einen... (gießanzeiger):

der hat NIX gekostet und funzt 1A - hat sich im vergangenen sommer ganz von allein eingestellt und wurde von mir (entgegen der empfehlung meines AK) -heimlich- nach dem umtopfen wieder an seinen angestammten platz gesetzt.

die blätter klappen bei wassermangel zusammen und entfalten sich, sobald wieder gegossen wird. kann ich nur empfehlen...



Geschrieben von eve am 23.03.2011 um 23:53:

 

*lach* - den kenn ich auch, deinen Giesanzeiger - wirklich sehr zuverlässig . Bein rausziehen hat man auch gleich das komplette substrat aus der Schale raus - hat verflucht lange wurzeln



Geschrieben von Mabel1 am 24.03.2011 um 18:49:

großes Grinsen

das stimmt allerdings

ich hatte es beim umtopfen rausgenommen, und als ich es wieder in's neue substrat setzen wollte, hat man mir abgeraten...

...aber ich hab's in eine ecke meines umtopf-katzenklos geschoben und zu hause wieder eingesetzt - ist völlig problemlos wieder angewachsen


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH